Der Unterschied zwischen einem spirituellen Lehrer und einem spirituellen Meister


Der Punkt ist: Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem spirituellen Lehrer/ spiritueller Lehrerin und einem spirituellen Meister.

Ein spiritueller Lehrer/ eine spirituelle Lehrerin ist jemand, der tiefe Bewusstseinserfahrungen gemacht hat - er weiß wovon er redet, wenn er über Spiritualität und Meditation spricht. Durch seine profunde Praxis ist er in der Lage, anderen Menschen Methoden, Techniken und Einsichten zu vermitteln, die ihm auf seinem Weg weiterhelfen. Notwendigerweise ist ein spiritueller Lehrer nicht erwacht. Ich meine, die spirituelle Szene würde sonst sehr dünn aussehen. 

Ein spiritueller Meister jedoch, ist ein Mensch, der wirklich „auf der anderen Seite“ steht. Dieser Mensch ist den Weg zu Ende gegangen. Seine Lehren und Einsichten kommen tatsächlich vom „anderen Ufer“. Seine Präsenz alleine ist in der Regel eine spirituelle Unterweisung. Spirituelle Meister verkörpern die absolute Dimension mit jeder Phase ihres Körpers.

Dieser Unterschied ist bedeutsam: Ein spiritueller Lehrer/ Lehrerin kann uns eine enorme Hilfe auf dem Weg sein. Wir lernen durch ihm oder sie, um was es geht. Wir bekommen einen Geschmack des großen Geistes. Wir beginnen zu verstehen und setzen erste Schritte in die Stille.
Doch erst ein spiritueller Meister, eine spirituelle Meisterin, wird in uns das innere Feuer entfachen und dafür sorgen, dass es auch an kalten und grauen Tagen nicht mehr erlischt.

In der Regel ist es heilsam und hilfreich, beides zu haben. Einen spirituellen Lehrer, der uns praktisch und weise dabei unterstützt, auf dem Weg zu kommen und - wichtiger noch - auf dem Weg zu bleiben. Sowie einen spirituellen Meister, der uns liebevoll herausfordert, den ganzen Weg zu gehen.

_()_


Kommentare:

  1. Danke, und wie findet man einen Lehrer oder Meister?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den findet man nicht, sondern wenn man "reif" ist, dann wird man von IHM gefunden

      Löschen