Der Übermensch


Erinnern wir uns: Kaum ein Mensch auf dieser Welt vermochte sich vor 60 Jahren - kurz nach Ende des II. Weltkrieges - vorstellen, wie das Leben im 21. Jahrhundert aussehen könnte. Niemand hatte es damals in seinem Bewusstsein, in welch unglaublichem Tempo sich das Antlitz dieser Erde verändern würde.

Und nun stellen wir uns wieder diese einfache und doch so erschütternde Frage: Wie wird die Welt in 50 Jahren aussehen? Werden wir auch nur ansatzweise in der Lage sein, die explodierende Entwicklung zu begreifen, die sich in den nächsten Jahrzehnten abspielen wird?

Eine dieser epochalen Entwicklungen könnte die Manifestation des Übermenschen auf dieser Erde sein. Der Übermensch?

Wie Deepak Chopra sagt, befinden wir uns in einer beschleunigten Evolution, die nicht mehr aufzuhalten ist. Es ist, als ob wir Menschen eine babylonische Rakete gezündet hätten - und nun mit roten Wangen darauf warten, was passiert, wenn sie in Kürze abheben wird.

Eine der vorstellbaren - und in gewisser Weise logischen - Entwicklungen der nahen Zukunft, ist die explosionsartige Beschleunigung der sogenannten künstlichen Intelligenz. Kurz gesagt, wird dies so aussehen, dass wir Technologien entwickeln, die Billionen Male über dem menschlichen geistigen Niveau liegen. Dieses Niveau wird den Menschen in die Lage versetzen, eine Verbindung mit der Technologie einzugehen: Geist und Computer werden zu einer untrennbaren und unsterblichen Einheit verschmelzen. Der transhumane Mensch ist entstanden. Der Übermensch.

Es klingt unfassbar - aus unserer bescheidenen Perspektive heraus. Doch überlegen wir einmal: Wir stehen kurz vor einem Quantensprung der technologischen Innovation. Wenn wir denken, dass wir mit unseren heutigen Smartphones und Marsrobotern die Fahnenspitze der Entwicklung erreicht haben, täuschen wir uns enorm. „Wir werden im 21. Jahrhundert nicht 100 Jahre technologischen Fortschritts erleben, wir werden 20.000 Jahre Fortschritt bezeugen (am heutigen Fortschritt gemessen), oder Fortschritt, der etwa 1000 mal größer ist als das, was das gesamte zwanzigste Jahrhunderts erreicht hat." Ray Kurzweil

In nur wenigen Jahrzehnten wird der technologische Fortschritt so gewaltig sein, dass unser Gehirn nicht mehr in der Lage sein wird, diesen wahrzunehmen.

Angesichts der drohenden Zerstörung dieser Welt und der ignoranten Weigerung der Verantwortlichen, sich für einen Bewusstseinswandel einzusetzen ist der Übermensch vielleicht die letzte Chance für diesen Planeten. Ein transhumanes Bewusstsein - Billionen Male weitsichtiger und logischer als unseres - könnte die Herrschaft auf diesem Planeten übernehmen - zum Wohle aller Wesen.


_()_

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen