Vertrauliche Gespräche mit Mutter Erde

Von Thich Nhat Hanh

Mit großem Respekt verbeuge ich mich tief vor Dir, Mutter. Du bist ein Planet, du bist die Mutter aller Spezies einschließlich unserer menschlichen Spezies.

Mutter, Du bist ein grün-blauer Planet, eine Bodhisattva, die alles, was zur Erde gehört, erfrischt und reinigt. Ich verbeuge mich tief vor Dir im klaren Gewahrsein, dass Du in mir anwesend bist und dass ich ein Teil von Dir, meiner Mutter, bin. Du hast mich zur Welt gebracht, Du schenkst mir alles an Nahrung, das ich brauche: die Luft, die ich atme, das klare Wasser, das ich trinke, das Essen, das ich esse und die Pflanzen und Kräuter, die mich heilen, wenn ich krank bin. Ich weiß, dass ich niemals sterben werde, weil gerade so, wie du mich dieses Mal ins Leben gebracht hast, wirst du mich unzählige Male erneut ins Leben bringen. Jedes Mal, wenn ich mich im Leben manifestiere, bin ich völlig neu, und jedes Mal, wenn ich zu dir zurückkehre, streckst du mir deine mitfühlenden Arme entgegen, um mich in einer liebenden Umarmung zu empfangen.

Du bist die Große Erde, Terra, Gaja, der grüne Planet, die reine und erfrischende Bodhisattva. Du bist sehr duftend, sehr erfrischend, sehr schön! Du hast die Fähigkeit zu erhalten, zu schützen und alles zu transformieren, einschließlich schmutziger und verfault riechender Dinge, vergifteter Luft, radioaktivem Müll. Du umarmst diese Dinge und transformierst sie. Manchmal musst du dir dazu eine lange lange Zeit geben, um das zu tun, wenn nötig Millionen von Jahren.

Viele von uns Menschen erkennen aufgrund von Gier, Arroganz und Ignoranz nicht, dass du unsere Mutter bist, und sie haben einander schreckliche Dinge angetan und haben deine Gesundheit und deine Schönheit beschädigt. Wir wissen, dass du genug Stärke hast, unsere Fehler zu umarmen und zu transformieren, aber weil wir dumm sind und waren, fahren wir fort, miteinander darin zu wetteifern, dich auszubeuten und dich zu erschöpfen

Deine unendlich große Geduld und Ausdauer sind das, was dich zu einer großen Bodhisattva gemacht hat, einen unendlich festen Platz der Zuflucht für uns alle

Wann immer wir instabil sind und uns in Vergesslichkeit, Selbstmitleid, Hass oder Verzweiflung verlieren, sollten wir zu uns selbst zurück kehren und Erdberührungen praktizieren. Dann finden wir einen Platz der Zuflucht in Dir, sodass wir in unserem Geist wieder Frieden herstellen und unser Vertrauen und unsere Freude am Leben wiederbeleben. Wir wissen, dass wir alle deine Kinder sind, und obgleich wir so viele Fehler gemacht haben, vergibst du uns. Wenn wir zu dir zurückkehren, bist du bereit, deine Arme in mütterlicher Liebe zu öffnen und uns an dein Herz zu drücken.

Liebe Mutter, es gibt Zeiten, in denen wir stark an Naturkatastrophen leiden. Wir wissen, dass auch du in solchen Zeiten stark leidest. Manchmal wenden wir uns an dich und fragen: „Können wir dir vertrauen und auf dich zählen?“ Du gibst dann keine direkte Antwort. Später siehst du uns mit großen Augen des Mitgefühls an und sagst: „Liebe Kinder, natürlich könnt Ihr auf mich zählen. Ich werde immer für euch da sein. Stellt Euch bitte dennoch die Frage: „Kann eure Mutter euch vertrauen und auf euch zählen?“

Liebe Mutter, wir haben viele Nächte mit diesem Koan durchwacht, und nun knien wir mit in Tränen gebadetem Gesicht vor dir und geben dir diese aufrichtige Antwort:
Liebe mitfühlende, gute und heilige Mutter, du kannst auf uns zählen und uns vertrauen.

Ich berühre die Erde 

Mit Körper, Rede und Geist in vollkommener Einheit berühren wir die Erde vor Bodhisatva Gaia, heilige und mitfühlende Große Mutter Erde, die uns nährt, trägt, heilt und die allen Arten Leben schenkt.
Zu deinen Kindern gehören Millionen von Spezies, jede mit ihrer eigenen Art und Weise, sich auszudrücken. Weil Du die Mutter von uns allen bist, verstehst Du alle diese Arten und Weisen des Ausdrucks, einschließlich die der menschlichen Sprache. Deshalb fühlen wir uns so vollkommen wohl, mit dir ein Gespräch zu führen, und wir bringen diese Worte an dich aus der Tiefe unseres Herzens dar.
_()_

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen