Die Vision Deines Lebens


„Die Vision ist entscheidend. Sie ist die treibende Kraft, die Handlungen begründet. Sie gibt unserem Leben einen Sinn, das Verlangen, über unsere Grenzen hinauszugehen. Eine Vision sagt uns, wo wir unsere Energie hinleiten sollen; sie ermöglicht es uns, unvorhergesehene Hindernisse zu überwinden.“ Arjuna Ardagh

In meinen Coachingsessions ist die Visionssuche ein zentrales Thema. Meiner Erfahrung nach leiden Menschen, wenn sie nicht klar genug bestimmen können, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen. Ziellosigkeit lässt Menschen am Sinn ihres Lebens zweifeln. Wozu die ganzen Mühen, wenn nicht klar ist, warum ich dieses und jenes erreichen möchte?
Mein Impuls: Entdecke Deine ureigene Vision. Lass Dich von Ihr anspornen und inspirieren. Deine Vision ist Dein ganz persönlicher Motor, Deine kreative und pulsierende Lebensenergie. Dein innerer Buddha drängt Dich nahezu dazu, sich der Vision Dein Lebens zu widmen und sie zu fördern. Hier steckt Deine Energie!

Barrieren auf dem Weg
Was hindert uns eigentlich daran, die innere Vision unseres Herzens zu verwirklichen? Was hindert uns daran, jetzt aufzustehen und die Vision unseres Lebens zu verwirklichen? Es ist die Kluft zwischen der Vision und der Angst. Der Zwiespalt zwischen gelebter Harmonie, Erfüllung und Zufriedenheit auf der einen Seite und Selbstzweifel, Besorgnis und innerer Leere auf der anderen.
Es ist die Art und Weise wie wir die Welt wahrnehmen und erklären. Es sind unsere grundlegendsten Überzeugungen und Fixierungen, die dafür sorgen, immer und immer wieder denselben Trott und Weg zu gehen.
In ihrem Herzen ist spirituelle Praxis darum auch eine intensive Auseinandersetzung mit der Art und Weise wie wir uns und die Welt wahrnehmen. Sehen wir die Dinge so wie sie sind? Oder haften wir stattdessen an einer Vorstellung von Wirklichkeit, an einem Bild, wie die Dinge sein sollten? Macht uns unsere Sicht auf die Welt glücklich?
Wenn Du die Dinge auf eine gesunde und inspirierende Weise einschätzen kannst, triffst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit heilsamere Entscheidungen in Deinem Leben. Du handelst in Einklang mit Deinem inneren wie auch äußeren Universum. Deine Handlungen sind geprägt von Einsicht, Weisheit und Demut.

Weißt Du, es ist so erstaunlich, wie die Vorstellungen über etwas, unsere Sicht auf die Welt trüben. Der Zen Meister Thich Nhat Hanh ist beispielsweise der Ansicht, dass wir einem Buddha nicht erkennen könnten, wenn dieser nicht unserer Vorstellung entspricht. „Wir glauben vielleicht, dass ein Buddha in schöne Roben gekleidet und von einer Aura des Lichts umgeben sei. Wenn wir dann einem Buddha in gewöhnlicher Alltagskleidung begegnen, erkennen wir ihn folglich nicht. Wie kann ein Buddha ein Sporthemd tragen? Wie kann ein Buddha keine Lichtaura haben?“

Die Phantasie unseres Geistes zu durchschauen, bedeutet, den Phänomenen auf den Grund zu gehen. Unser ganzes Leiden kann auf unser Unvermögen zurückgeführt werden, die Welt so zu sehen wie sie ist. Durch die Praxis des achtsamen in-uns-schauens, lernen wir, unsere falschen Vorstellungen und Einbildungen über uns und andere loszulassen und mit einer tiefen Weisheit in Kontakt zu kommen, die wir den „inneren Buddha“ nennen können. Hier bist Du zuhause.


_()_

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen